Anti-Aging foods

Wir essen täglich verschiedenste Lebensmittel, doch nur wenige stoppen auch den Alterungsprozesses. In diesem Beitrag erfährst Du, welche Lebensmittel Dir dabei helfen, für immer jung zu bleiben!

Anti-Aging foods

Granatapfel

Der Granatapfel – sowie auch die nicht essbaren Blüten und Blätter – enthalten größere Mengen bioaktiver Substanzen, insbesondere Polyphenole, Flavonoide, Anthocyane und Gallotannine. Dabei ist der Anteil der Antioxidantien in der Schale am höchsten.

Hilft zudem gegen Durchfall, Geschwüre, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis, hohen Blutdruck.

Granatapfel

Oregano

Er enthält Ätherische Öle wie Thymol und Carvacrol und p-Cymol, Gerb- und Bitterstoffe. Der Vitamin-C-Gehalt der frischen Droge beträgt 267,2 mg pro 100 g Frischgewicht. Oregano kann Entzündungen verringern, den Darm schützen, Krebs bekämpfen, die Heilung von Wunden beschleunigen, dabei helfen, Diabetes Typ1 zu behandeln.

Oregano

Avocado

Die Avocadofrucht ist reich an ungesättigten Fettsäuren und Kalium.

Die Zusammensetzung schwankt naturgemäß in Abhängigkeit von der Sorte, den Umweltbedingungen und der Anbautechnik.

Bestimmte Sorten werden auch zu medizinischen Zwecken verwendet (zum Beispiel als Bakterizid und gegen Durchfallerkrankungen oder zur kontrollierten Gewichtszunahme durch den hohen Fettgehalt von ca. 25 %).Übergewichtige Menschen können durch täglichen Verzehr den Cholesterinwert senken.

Avocado

Noni

Der Saft der Noni enthält Xeronin, welchem eine heilende Wirkung nachgesagt wird.

Das Einsatzspektrum des Saftes reicht von Diabetes und Arthritis über Depressionen und Übergewicht bis hin zu Krebs.

Zitronengras

Zitronengraß hat viele Inhaltsstoffe, unter anderem: 1,8-Cineol, Aceton, Alkohole 10000 bis 15000 ppm, Alkaloide 3000 ppm, Alpha-Beta-Dihydropseudoionon, Alpha-Camphoron, Alpha-Pinen, Alpha-Terpineol, Aluminium 515 ppm, Asche 43000 ppm, Beta-Dihydropseudoionon, Beta-Sitosterol, Calcium 3680 ppm.

Zimt

Das charakteristische Zimtaroma beruht auf dem Zimtaldehyd, der den Hauptbestandteil aller Zimtöle bildet

Zimt gilt als heilsam unter anderem bei Husten und Schnupfen, als magenstärkend sowie harntreibend, abführend, menstruationsfördernd, aber auch blutstillend, zum Beispiel bei Hämorrhoiden. Zudem hilft es den Blutzuckerspiegel zu senken.

Zimt

Schreibe einen Kommentar