Effektiv Lernen

Höre auf Dein Gehirn und finde heraus, was bei Dir funktioniert und was nicht. Was Du tun kannst, um Dir Dein Gehirn als untertan zu machen, darum geht es heute in diesem Beitrag. Probieren neue Wege aus!

Effektiv Lernen

Nur mit der Ruhe

Umso mehr Du verstehst, umso weniger musst Du auswendig lernen. Lese nicht nur, halte ab und zu inne und mache Dir Gedanken darüber, was Du gerade gelesen hast.

Mache Übungen und Notizen 

Körperliche Aktivität beim Lernen erhöht den Lernerfolg extrem. Notizen gerne auch mit Bleistift machen. Sie sollen Dir auch dabei helfen, falls du nach einer langen Zeit die Übung erneut machen möchtest. 

Wiederhole vor dem Schlafengehen

Der Hauptteil des Lernprozesses findet dann statt, wenn Du Dein Buch zur Seite gelegt hast. Dein Gehirn benötigt Zeit um die neuen Informationen zu verarbeiten. Die Beste Verarbeitungszeit ist die Schlafenszeit. 

Viel Wasser trinken

Wenn Du unseren Beitrag „Wann ist die beste Zeit Wasser zu trinken?“ bereits gelesen hast, weißt Du bereits, wie wichtig Wasser für Dich ist. Viel Trinken ist während des Lernens sehr wichtig, da Dein Gehirn am besten in einem schönen „Flüssigkeitsbad“ arbeitet.   

Rede über deine Arbeit 

Sprechen aktiviert einen anderen Teil des Gehirns. Wenn Du also etwas verstehen willst oder Deine Chancen erhöhen willst, es später nicht vergessen zu haben, sage es laut!

Gebe Dein gelerntes Wissen weiter

Indem Du jemanden etwas erklärst, wiederholst Du alles nochmal. Außerdem haben andere vielleicht Ideen, auf die Du noch nicht gekommen bist. 

Höre auf dein Gehirn

Achte darauf, dass Du Dein Gehirn nicht mit zu viel Informationen bombardierst. Sobald Du merkst, dass Du nur noch überfliegst oder dass Du das erst Gelesene direkt wieder vergisst, ist es Zeit eine Pause einzulegen. 

Erschaffe!

Der letzte und wichtigste Punkt. Wende dein gelerntes Wissen an. 

Schreibe einen Kommentar